Ubuntu Phone mit Konvergenz ab Oktober

aquaris-e-4.5-ubuntu

Darauf hab ich gewartet. Heute ist auf Reddit bestätigt worden, dass Ubuntu in Kooperation mit BQ ein weiteres Smartphone auf den Markt bringen will, dass unter anderem den Konvergenz Modus erhalten soll. Dieser sorgt dafür, dass ihr euer Smartphone als Desktoprechner nutzen könnt wenn ihr ein externes Display anschließt. Den Auszug auf Reddit findet ihr unter folgendem Link: https://www.reddit.com/r/linux/comments/383a6z/fully_convergent_ubuntu_phone_confirmed_bq_are/

BQ stellt Aquaris E5 HD Ubuntu Edition vor

Auch noch interessant dürfte folgende Pressemitteilung sein, welche den Nachfolger des ersten Ubuntu Phones ankündigt:

Frankfurt am Main, 2. Juni 2015 BQ einer der spanischen Marktführer im Bereich Smartphones, Tablets sowie 3D-Drucker und Lernroboter, und Canonical geben den Marktstart des Aquaris E5 HD Ubuntu Edition bekannt. Das neue Smartphone mit Ubuntu-Betriebssystem schließt an den Erfolg des Aquaris E4.5 Ubuntu Edition an, das bereits seit Anfang des Jahres verfügbar ist.

Das zweite Ubuntu-Smartphone von BQ bietet eine Reihe neuer Funktionen: ein 5 Zoll-Display mit IPS HD-Technologie, sowie eine HD-Screen-Auflösung von 720 x 1280 Pixeln mit einer maximalen Helligkeit von 380 cd/m2. Das Gerät arbeitet mit einem MediaTek Quad Core Cortex A7-Prozessor mit einer Leistung von bis zu 1.3 GhZ. Darüber hinaus verfügt das Smartphone über einen internen Speicher von 16 GB und 1 GB RAM. Die Frontkamera des Aquaris E5 HD Ubuntu Edition ermöglicht eine Auflösung von 5 Megapixeln, die Kamera an der Rückseite bietet 13 Megapixel. Beide Kameras arbeiten mit hochwertigen Largan-Linsen sowie BSI-Sensoren und sind mit einer Blitzfunktion ausgestattet. Außerdem sind mit dem Aquaris E5 HD Ubuntu Edition HD-Videoaufnahmen (1080p) möglich.

Wie alle anderen Smartphone-Modelle von BQ verzichtet das Aquaris E5 HD Ubuntu Edition auf SIM-Lock. So haben Nutzer die Möglichkeit, ihren Netzbetreiber selbst zu wählen. Durch die zwei SIM-Karten-Slots können Nutzer SIM-Karten unterschiedlicher Betreiber verwenden.

Der Erfolg des Aquaris E4.5 Ubuntu Edition und der hohe Stellenwert des Ubuntu-Betriebssystems für BQ inspirierte die Entwickler, mit dem Aquaris E5 HD Ubuntu Edition ein weiteres Ubuntu-Smartphone auf den Markt zu bringen. Alberto Méndez, CEO bei BQ, sagt: „Die Zusammenarbeit mit Canonical ist für uns ein Projekt, das auf lange Zeit angelegt ist. Der nächste Schritt, an dem wir bereits arbeiten, ist Konvergenz. Wir glauben fest an Ubuntu und die Philosophie dahinter.“

Cristian Parrino, VP Mobile bei Canonical, unterstreicht: „Um ein neues Betriebssystem am Markt einzuführen, bedarf es Partnern, die bereit sind, den Status Quo der Mobilbranche in Frage zu stellen. BQ schreckt nicht vor Innovationen zurück. Das Risiko, ein mobiles Ubuntu-Betriebssystem einzuführen, hat sich bereits ausgezahlt. Der Marktstart des zweiten Ubuntu-Smartphones in Europa ist ein großer Meilenstein für beide Unternehmen.“

„Die Zusammenarbeit mit Canonical am Aquaris E5 Ubuntu Edition war für uns ein großer Erfolg. Wir teilen die gleiche Philosophie wie Canonical, wenn es darum geht, Open Source-Technologie bereitzustellen. Unser Ziel bei BQ ist es, Menschen dabei zu helfen, Technologie selbst zu verstehen, sie zu ermutigen, sie zu nutzen und sie zu inspirieren, sie mit zu entwickeln. Ubuntu ermöglicht den Nutzern, das Betriebssystem selbst mitzugestalten und weiterzuentwickeln – dieser Gedanke ist für uns sehr wichtig“, sagt Alberto Méndez.

Das Aquaris E5 Ubuntu Edition wird ab Mitte Juni für 199,90 EUR europaweit über den BQ-Onlineshop erhältlich sein.

Alles in allem sind das mal sehr gute Nachrichten, da immer mehr Hersteller das Betriebssystem aufgreifen. Damit steigt natürlich die Entwicklung wovon wir alle nur profitieren.