Univention Corporate Server Version 4.0-2

univention_9

Langsam sollte ich Geld von Univention bekommen, so oft wie ich in letzter Zeit hier über den Univention Corporate Server berichtet habe. Ich hab ja selber schon das Gefühl ich mache Werbung…..

UCS hat eine neue Version ihres Servers veröffentlicht. Erstmal nicht so spannend, passiert ja in letzter Zeit öfters, was aber in der Tat sehr spannend ist: Das Ding kommt mit Docker Support daher.

The container virtualization Docker was added to UCS. This allows to run Docker containers on UCS systems. First Docker images of UCS itself are also available. Further information is provided on http://wiki.univention.de/index.php?title=Docker.

Das sollte ich mir dann wohl die Tage mal anschauen, wie das ganze umgesetzt wurde. Der UCS entwickelt sich langsam zur Eier legenden Wollmichlsau. Aber erst mal schauen. Ich persönlich würde da ja die ein oder andere UI Optimierung vornehmen, da das Interface noch sehr aufgeblasen aussieht und einige wichtige Punkte sehr versteckt sind.  Meine Meinung.

Neuerungen und Optimierungen

  • Die initiale Konfiguration von Apps, die über das App Center installiert wurden, kann nun auch zentral vorgenommen werden
  • Verbesserung der Samba4- und Active Directory-Kompatibilität
  • Verbesserungen in der Benutzerführung, u. a. beim Login-Prozess und beim Einspielen der Lizenz
  • Vollautomatische Netzwerkinstallation von neu zu installierenden UCS-Servern
  • Neues Tutorial für Softwarehersteller zur Bereitstellung von Apps über das Univention App Center
  • Sicherheitsverbesserungen in der Postfix-Konfiguration des UCS-Mailservers
  • Sicherheitsrelevante Verbesserung der Apache-Einstellung
  • Usability Optimierungen
  • Verbesserung der Sicherheit

Die offiziellen Release Notes findet ihr hier: http://docs.univention.de/release-notes-4.0-2-en.html

 

Univention UCS Server kostenlos verfügbar

univention_9

Heute erreichte mich die Mail mit der Ankündigung eines neuen Preis- und Lizenzmodells von Univention. Der UCS ( Univention Corporate Server ) ist ab sofort in der Core Edition kostenlos verfügbar.

Ich hatte den UCS ja bereits hier getestet und war, bis auf ein paar Kleinigkeiten, auch ganz angetan von dem Server. Warum ich ihn bisher nicht eingesetzt hatte? Das Lizenzmodell. Es gibt genug Alternativen, die mit besseren Lizenzmodellen locken wie z.B. ClearOS, bei dem man einfach Services dazu kauft.

Das wurde jetzt aber geändert, also steht einem zukünftigen Einsatz auch nichts mehr im Wege.

Die UCS Core Edition ersetzt die ehemalige „free for personal use“ Lizenz und ermöglicht es so UCS in Unternehmen einzusetzen. Des Weiteren muss man keine Maintenance Subskriptionen mehr kaufen. Lediglich Anwender, die auf einen längeren Lifecycle, Support und Produkthaftung setzen möchten, können eine kommerzielle Subskription kaufen. Sicherheitsupdates und Upgrademöglichkeiten stehen auch für die Core Edition zur Verfügung.

Wer sich noch ausführlicher über die Preise informieren möchte, findet alles wissenswerte unter folgendem Link: https://www.univention.de/produkte/preise/