Eine Woche mit: Evolve OS – Teil 1

Eine Woche mit: Evolve OS – Teil 1 gibt Einblick in die Verwendung der neuen Distribution. Ich versuch daraus mal eine Serie zu machen und teste von Zeit zu Zeit verschiedene Linux Distributionen auf ihre Tauglichkeit im Alltag. Wenn ihr Empfehlungen habt oder eine bestimmte Distribution getestet haben wollt, schreibt mir auf Google+

1. Installation

evolve_2

Erster Eindruck: Was ist mit der Maus los …

Das Live System ist super schnell gebootet. Wenn man nur die Maus vernünftig bewegen könnte. Ich lass das ganze unter VMware  Workstation 11 laufen, vielleicht liegt es ja daran. Die Installation ruft man über das Menü auf.

evolve_3

Worauf einen der Installer begrüßt

evolve_4

Danach wird Standort, Sprache und Tastatur abgefragt.

evolve_5

Als nächstes müssen wir eine Festplatte für die Installation wählen, worauf GParted startet und wir unsere Partitionierung vornehmen können. Wir bekommen hier keinen Vorschlag gemacht, sondern müssen alles von Hand angeben. Das ist schon mal nicht so einsteigerfreundlich. Aber schauen wir mal weiter.

evolve_6

Ok. Bei der Partitionierung stellen wir dann auch gleich fest, das unsere gewählte Sprache wohl nicht mit dem Tastatur Layout überein stimmt. Englische Tastatur ist aktiv. Das sollte man bei der Vergabe des Passworts bedenken.

Wir werden dann erneut nach unserer Zeitzone gefragt, obwohl diese doch eigentlich im ersten Schritt ermittelt wurde… Software testing … oder auch nicht.

evolve_7

Als nächstes ist der User dran, welcher auch als Administrator dient. Juhu sudo. Noch schnell den Computernamen vergeben, Angaben zum Bootloader uuuuund es wird installiert.

evolve_8

2. Verwendung des Systems

Zu früh gefreut. Wer denkt, dass sich die Probleme mit der Maus, Tastatur und Sprache nach der Installation erledigt haben, der irrt. Ein Blick in die Einstellungen offenbart dann auch warum.

evolve_9

Na Hauptsache ich wurde während der Installation mehrfach gefragt ….. Hallo? Geht’s noch? Das ist selbst für ne Beta sehr schwach. Naja dann stell ich es eben um und schau wie es nach einem Reboot aussieht….. Scheinbar gut. Sprache und Land wurden übernommen.

Die nächsten Tage geht es mit der Verwendung des Systems weiter. Es warten Punkte wie z.B.: VMware Tools Installation / OpenVPN Setup / Installation von Programmen und das fixen der Zeigergeschwindigkeit auf euch.